Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


2011

Tour 2011: Barnim

Dass aus einer spontanen Idee einer gemeinsamen Motorradtour unter Vermessern ein fester Bestandteil im Jahreskalender wird, hätte man bei der ersten Tour 2008 auch nicht gedacht. Da aber an Organisationstalent und Teilnehmern unter den Vermessern sowie an Motorradstrecken in Brandenburg kein Mangel herrscht, konnte am 28. Mai 2011 bereits die vierte Vermesser-Motorradtour Berlin-Brandenburg stattfinden.

Bei angenehmen Temperaturen und sonnigem Wetter legten 25 Teilnehmer aus Vermessungsbüros und Verwaltungen auf ihren Motorrädern eine abwechslungsreiche, über 240 km lange Strecke zurück. Die Tour bestand wieder aus einer gut abgestimmten Mischung aus motorradgerechter Streckenführung, kulturellen und technischen Sehenswürdigkeiten und genügend Pausen, in welchen man sich bikergerecht stärken konnte. Als Sehenswürdigkeiten besonders zu erwähnen waren der Abstecher zum Kloster Chorin und zum Schiffshebewerk in Niederfinow. Und die Geobiker waren an diesem Samstag nicht die einzigen aktiven Vermesser im schönen Barnimer Land. Nach der Ausstellungseröffnung „geo.top.art“ der LGB im Naturbeobachtungspunkt in Althüttendorf nutzen auch die Kollegen der LGB den Strand des Werbellinsees für eine Kaffeepause. Man hätte so die Tour neben Technik und Kultur auch noch mit Kunst würzen können. Aber vielleicht hätten 25 Biker im beschaulichen Naturbeobachtungspunkt „Eulenturm“ doch den Rahmen gesprengt.

Für den gemeinsamen Abschluss der Tour war der Wintergarten des Seeschlosses Lanke die geeignete Adresse. Und während ein Großteil der Teilnehmer nach der Tour noch den Nachhauseweg antrat, nutzten einige Geobiker die Übernachtung im Hotel, um am Abend und dem darauffolgenden Morgen die Erfahrungen mit den Maschinen intensiver - d.h. auch mittels Motorradtausch - zu diskutieren.

Und natürlich ist auch schon die fünfte Tour in Planung, diesmal soll es ganz in den Südosten Brandenburgs gehen.

Hier ein paar Bilder...Klick!

Und hier die gefahrene Route der Tour 2011: Nachfolgend der Streckenverlauf:

Vollbild

Quelle: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie 2018, Datenquellen

2011.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/09 15:57 von kbl